Seongyeong Bae Klavier

Seongyeong Bae, geboren 1998 in Changwon (Südkorea), besuchte die Gyeongnam High School of Arts und beendete diese mit Auszeichnung. Anschließend absolvierte sie den Bachelor-Studiengang des Keimyung University College for Music and Performing Art. Seit 2022 studiert sie an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln bei Professor Andreas Frölich.

Schon früh gewann Seongyeong Bae zahlreiche nationale Wettbewerbe in Südkorea.
2022 nahm sie an der Sommerakademie am Mozarteum in Salzburg teil und konzertierte beim Akademiekonzert der Preisträger.

2023 stand sie beim Klavier-Festival Ruhr im Rahmen der »ExtraSchicht« auf der Bühne. Beim Internationalen Music Festival in Paris im August 2023 gewann sie den 1. Preis. Seongyeong Bae ist Stipendiatin der Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung.


Programm:

 

Ludwig van Beethoven

(1770 - 1827)

 

Sonate Nr. 31 As-Dur op. 110

Moderato cantabile molto espressivo  

Allegro molto

Adagio, ma non troppo – Fuga: Allegro,

ma non troppo

                    

 

Frédéric Chopin

(1810 - 1849)

 

4 Mazurken op. 17
Nr. 1 B-Dur
Nr. 2 e-moll

Nr. 3 As-Dur

Nr. 4 a-moll

Polonaise – Fantasie As-Dur op. 61

 

**********

 

Johannes Brahms

(1833 – 1897)

Variationen über ein Thema von
Robert Schumann op. 9

 

Robert Schumann

(1810 – 1856)

 

 

 

Carnaval op. 9

 

Nächstes
Konzert:

16.03.2025, 19:30 Uhr
im Bürgersaal Rathaus Senden
Noch 292 Tage

Folgende
Konzerte:

16.03.2025, 19:30 Uhr
Bürgersaal Rathaus Senden
19.03.2025, 19:30 Uhr
Haus Witten
20.03.2025, 19:00 Uhr
Schloss Bamenohl
23.03.2025, 17:00 Uhr
Rittersaal Schloss Raesfeld
29.03.2025, 17:00 Uhr
Georgs Galerie
30.03.2025, 18:00 Uhr
Erich Göpfert Stadthalle
02.04.2025, 19:30 Uhr
Kammerkonzertsaal im Kulturzentrum August Everding
04.04.2025, 19:00 Uhr
Kulturzentrum Schloß Borbeck
06.04.2025, 18:00 Uhr
Geschwister-Scholl-Gymnasium
11.04.2025, 19:00 Uhr
Haus Martfeld
13.04.2025, 17:00 Uhr
Werner Richard Saal