Eternum Quartett, Saxphonquartett

Das Eternum Saxophonquartett gehört zu den aufstrebenden jungen Ensembles der Kölner Musikszene. 2015 gegründet, lernten sich die vier Saxophonisten an der dortigen Musikhochschule kennen, wo sie aktuell in der Klasse von Daniel Gauthier studieren.
Mit ihrer charmanten und energiegeladenen Art zu Musizieren, suchen sie den Kontakt zum Publikum und begeistern ihre Zuhörer. Bereits 2016 wurde das Quartett in das Förderprogramm von „Yehudi Menuhin - Live Music Now Köln e.V.“ aufgenommen. Einen weiteren Erfolg in ihrer Karriere verzeichneten die Musiker, als sie im Sommer 2018 die Jury der „Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung“ von ihrer Leidenschaft zur Kammermusik überzeugen konnten und Stipendiaten der Stiftung wurden.
Während ihrer Ausbildung nahmen sie gemeinsam Unterricht bei den Saxophonisten Prof. Daniel Gauthier, Sebastian Pottmeier und Christian Wirth, sowie bei dem Solohornisten des WDR Sinfonie Orchesters Přemysl Vojta. Mit ihrem unermüdlichen Streben, als Ensemble zu wachsen und sich immer wieder neu zu erfinden, werden die Musiker ihr Können in einem Kammermusikstudium vertiefen.

 

Programm:

Georg Friedrich Händel
(1685 – 1759)

Aus der “Wassermusik” HWV 348, 349, 350

Allegro: Alla Hornpipe

Andante

Bourree

Allegro

Gigue


 

 

Antonin Dvorák
(1841 – 1904)

Streichquartett Nr. 12 F-Dur op. 96

„Amerikanisches“  arr. Fukio Quartett

Allegro ma non troppo

Lento

Molto vivace

Finale: Vivace ma non troppo

**********

 

 

György Ligeti
(1923 – 2006)

6 Bagatellen arr. Fabio Oehrli.

Allegro con spirito

Rubato. Lamentoso

Allegro grazioso

Presto ruvido

Adagio. Mesto (Béla Bartok in memoriam)

Molto vivace. Capriccioso

 

Samuel Barber
(1910 – 1981)

Summer Music op. 31

arr. Anna-Marie Schäfer

 

 

 

George Gershwin
(1898 – 1937)

 

 

 

Porgy and Bess Suite

arr. Sylvain Dedenon

Jasbo Brown

Summertime

There’s a boat leaving soon

It ain’t necessarily so

Final

 

Eternum Quartett, Saxophonquartett

Anna-Marie Schäfer

Eva Kotar

Ajda Antolovic

Filip Orlovic

 

 

 

 

Nächstes
Konzert:

04.09.2020, 19:00 Uhr
im Kulturzentrum Schloß Borbeck
Noch 200 Tage

Folgende
Konzerte:

Sortiert nach:
Datum (früheste zuerst)
04.09.2020, 19:00 Uhr
Kulturzentrum Schloß Borbeck
05.09.2020, 19:00 Uhr
Schloss Bamenohl
11.09.2020, 20:00 Uhr
Ibach-Haus
13.09.2020, 19:00 Uhr
Werner Richard Saal
16.09.2020, 19:30 Uhr
„KUNSTSIGNAL“ im Bahnhof Geneicken
20.09.2020, 17:00 Uhr
Rittersaal Schloss Raesfeld
25.09.2020, 20:00 Uhr
Apollo-Theater
27.09.2020, 19:30 Uhr
Bürgersaal Rathaus Senden
30.09.2020, 19:30 Uhr
Kammerkonzertsaal im Kulturzentrum August Everding
04.10.2020, 18:00 Uhr
Geschwister-Scholl-Gymnasium
07.10.2020, 19:30 Uhr
Haus Witten
11.10.2020, 18:00 Uhr
Erich Göpfert Stadthalle
25.10.2020, 18:00 Uhr
Beethoven-Haus Bonn