Mönchengladbach

Der 1986 stillgelegte historische Bahnhof wurde 2016 vom Schweizer Musiker und Kunstliebhaber Georges Burki gekauft und beherbergt seit 2019 einen genreübergreifenden Kulturbetrieb.

Wo einst Züge ankamen und losfuhren, brechen junge bildende Künstlerinnen und Künstler zu neuen kreativen Ufern auf. Unter der Marke „KUNSTSIGNAL“ will der Bahnhof ein Ort für Aufbruch und Begegnung werden. Synergien zwischen kulturellen Segmenten und neue, unvorhersehbare Entwicklungen sind ausdrücklich gewollt. Live-Konzerte gehen einher mit Werkpräsentationen der bildenden Kunst und umgekehrt. Klassik und Jazz reagieren in direkter Konfrontation miteinander.

Neben dem Konzept und dem schönen historischen Gebäude überzeugt auch die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel sowie die verfügbaren Parkplätze.

Veranstaltungsort:
„KUNSTSIGNAL“ im Bahnhof Geneicken
Otto-Saffran-Strasse 102
41238 Mönchengladbach
Kartenvorverkauf:

„KUNSTSIGNAL“ im Bahnhof Geneicken
Otto-Saffran-Strasse 102
41238 Mönchengladbach

Kartenvorverkauf:

Hoppen Innenausbau

41238 Mönchengladbach-Rheydt

Schlossstrasse 46-52 

Katrin Hoppen 0172-8763657

Mail: Kunstbahnhof(at)hoppen-innenausbau.de

 

(€ 79,00 mit Willkommensgetränk und Speisen, € 20,00 nur Konzert/ermässigt € 12,00)

Veranstaltungs-
termine:
Fr, 12.11.2021, 19:30 Uhr
Laura Moinian, Alexander Vorontsov
in Mönchengladbach
Fr, 28.01.2022, 19:30 Uhr
Ensemble „La Réjouissance“
in Mönchengladbach
Fr, 11.03.2022, 19:30 Uhr
Philipp Scheucher
in Mönchengladbach